Slide item 1
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5
Slide item 6
Slide item 7
Slide item 8
Slide item 9
Slide item 10

Altbekannte und neue Gesichter bei Leipert Motorsport in der GT4 European Series: Neben Luci Trefz / Marcus Paverud verstärkt sich das erfahrene Team auch mit dem Duo Max Koebolt / Jan Kisiel. Mit den beiden Silver-Paarungen will Leipert Motorsport 2019 mit von der Partie sein, wenn es um die Vergabe des Meisterschaftspokals geht.

 

Wegberg, Deutschland – Sonntag, 03.03.2019

In weniger als sechs Wochen beginnt die neue Saison der GT4 European Series, die auch in diesem Jahr im Rahmen der Blancpain GT Series ausgetragen wird. Mit zwei neuen Fahrerpaarungen, die beide jeweils in der Silver-Kategorie an den Start gehen werden, rüstet sich Leipert Motorsport. Das Ziel für die neue Saison – klar definiert: Der Meisterschaftstitel!

Ein weiteres Motorsportkapitel öffnet sich noch in diesem Jahr für Leipert Motorsport: In der Debütsaison der neu ins Leben gerufenen ADAC GT4 Germany wird die Erfolgsmannschaft mit einem Mercedes AMG GT4 und zwei Nachwuchstalenten an den Start gehen.

Wegberg, Deutschland – Donnerstag, 07.03.2019

Vergangenes Jahr wurde der Startschuss für eine neuen GT4 Meisterschaft gegeben. Im Rahmen des ADAC GT Masters wird 2019 zum ersten Mal die ADAC GT4 Germany ausgetragen. Neben einem umfangreichen TV-Programm auf Sport 1 erwartet den motorsportbegeisterten Zuschauer auch ein spannendes Rennprogram: Immerhin sind beim ADAC bereits mehr als 30 Nennungen eingegangen. Dabei kann Leipert Motorsport natürlich nicht fehlen. Für das von MOTUL unterstützte deutsche Team ist das eine Rückkehr auf die ADAC Plattform, in der man von 2009 bis 2013 in der GT Masters aktiv war.

Zusammen mit den beiden AM-Fahrern Dan Wells und Philip Kadoorie errang Leipert Motorsport vergangenes Rennwochenende zweimal das Podium der AM-Kategorie. Eine verdiente Belohnung nach vielen Zweikämpfen unter der arabischen Sonne.

 

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate – Samstag, 23.02.2019

Die von der Formel-1 bekannte Rennstrecke Yas Marina Circuit bot mit seinen 5,554 Kilometer Länge und sommerlichen Temperaturen eine urlaubsreife Kulisse. Mit Dan Wells (Großbritannien) und Philip Kadoorie (Hongkong) ging das von MOTUL unterstützte deutsche Team Leipert Motorsport in der AM-Kategorie an den Start.

Das prestigeträchtige 24-Stunden-Rennen von Dubai (VAE) meisterte die Mannschaft von Leipert Motorsport mit Bravour. Beim ersten Langstreckenrennen der Saison feierte das Team zum wiederholten Male den SPX Klassensieg mit einem starken Fahrerquintett in der Wüste Arabiens.