Slide item 1
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5
Slide item 6
Slide item 7
Slide item 8
Slide item 9
Slide item 10

Am vergangenen Wochenende startete Leipert Motorsport mit zwei Lamborghini Huracán Super Trofeo zur 5. Runde der Lamborghini Blancpain Super Trofeo Europe auf dem Nürburgring in ein ereignisreiches Wochenende.

 

Während das Rennen am Samstag für #2 Jan Kisiel/Morgan Haber ein Podium bereithielt, lief es für den Chrisal Lamborghini mit der #26 Niels Lagrange/Pieter Vanneste am Sonntag mit einer weiteren Podiumsplatzierung richtig rund.

 

 

Beim 1. Lauf des Wochenendes konnten sich #2 Jan Kisiel und Morgan Haber direkt vom Start behaupten und nach einem spannenden Rennverlauf den 3. Platz gesamt sichern – für die beiden Youngsters das erste Podium der Saison. Die #26 mit Niels Lagrange und Pieter Vanneste startete nach einem nicht so guten Qualifying von P26 und liefen während des Rennens zur Höchstform auf. Vanneste und Lagrange konnten im äußerst hart umkämpften Fahrerfeld der Super Trofeo siebzehn Konkurrenten einkassieren und überquerten die Ziellinie auf P9 gesamt, P4 in der PRO-AM-Klasse, also haarscharf am Podium vorbei.

 

Beim Rennen am Sonntag spielte das Eifelwetter am Nürburgring wieder einmal verrückt. Das Rennen wurde auf Grund von beginnendem Regen unter Safetycar gestartet. #2 Kisiel/Haber starteten aus der 3. Startreihe. Kisiel konnte seinen Platz im Rennen verteidigen und den Huracan auf P6 an Haber übergeben. Morgan Haber zeigte ebenfalls eine super Performance, wurde dann aber von einem Konkurrenten gedreht und fiel einige Plätze zurück. Letztendlich kämpfte er sich wieder vor und überquerte die Ziellinie auf P8 gesamt, P6 in Klasse PRO. #26 Lagrange und Vanneste starteten aus Startreihe 5 und leisteten sich spannende Fights, die mit dem 7. Gesamtrang und einem Podium in der PRO-AM Klasse belohnt wurden.


Teamchef Marcel Leipert: Wir reisen sehr zufrieden vom Nürburgring ab und sind schon gespannt auf das letzte Rennwochenende der Lamborghini Blancpain Super Trofeo Europe und die Weltfinalrennen in Imola, wo wir auch auf unsere Fahrer der asiatischen Meisterschaft treffen. Mikko Eskelinen, Maxx Ebenal, Ben Gersekowski und Rory Collingbourne werden sich tolle Fights mit Ihren „europäischen“ Kollegen liefern.

 

Für das Team rund um Teamchef Ingo Leipert geht es weiter zum Lamborghini Super Trofeo Asia Rennen in Shanghai (China) am kommenden Wochenende.