Slide item 1
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5
Slide item 6
Slide item 7
Slide item 8
Slide item 9
Slide item 10

Auch der Saisonstart der BELCAR Series ist dem Wegberger Team, dass unter „WCB Racing Team by Leipert Motorsport“ in der BELCAR startet, geglückt. Beim Rennen im belgischen Zolder erlangten die beiden Fahrer Yannick Hoogaars und Jimmy de Breucker zunächst das Podium und beendeten den zweiten Lauf als Klassensieger. Das erfolgreiche Rennwochenende macht das Team zum Tabellenführer der Klasse 3.

Wegberg, Deutschland – Montag, 20.05.2019

Im Rahmen der DTM startete am vergangenen Wochenende auch die BELCAR Series in die Motorsport Saison 2019. Auf dem belgischen Circuit Zolder ging es mit einem Rekordstarterfeld von 48 Fahrzeugen wild zur Sache. Doch das routinierte Team Leipert Motorsport zeigte sich zusammen mit den beiden Fahrern Yannick Hoogaars (Belgien) und Jimmy de Breucker (Belgien) unbeeindruckt vom Tumult.

 

Podiumserfolg im ersten Rennen

Das Zeittraining war für die beiden Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO Piloten die erste Station an diesem Wochenende. Beide fanden schnell die richtige Linie auf der 4,011 Kilometer langen Strecke. Mit der zehntschnellsten Rundenzeit sicherte sich das Duo außerdem einen soliden Startplatz für die beiden Rennen.

Den Start am Samstag übernahm Jimmy de Breucker. In der ersten Rennhälfte kämpfte er sich auf Gesamtrang fünf vor (P3 in der Klasse). Nachdem er das Lenkrad an Teamkollegen Yannick Hoogaars übergeben hatte, musste sich dieser erstmal durch eine langanhaltende Safety-Car-Phase schlagen. Anschließend ging es auf Gesamtplatz acht weiter, den er später noch zu einem siebten Platz verbessern konnte. P3 in der Klasse war den beiden sicher und der erste Pokal der BELCAR Saison ging ebenfalls in die Hände der beiden belgischen Piloten.

Volle Punktzahl – Klassensieg und Tabellenführer nach zweitem Lauf

Spektakuläres Aufholrennen im zweiten Lauf: Sonntagnachmittag ging es nach der DTM auch für die BELCAR Series weiter. Jimmy de Breucker war auch der Startfahrer fürs zweite Rennen des Wochenendes. Das Rennen wurde auf Grund von starkem Regen hinter dem Safety Car begonnen. Da es in der BELCAR Serie freigestellt ist, wann die Fahrerwechsel stattfinden, entschloss man sich aus strategischen Gründen für einen schnellen Wechsel. Hoogaars übernahm und zeigte eine Aufholjagd der Extraklasse: Kontinuierlich arbeitete er sich nach vorne durch und lag kurz vor Rennende auf Gesamtrang sechs, den er auch souverän bis zum Schluss halten konnte. In der Klasse 3 bedeute das den Klassensieg! Das Team freute sich über diesen grandiosen Erfolg und reiste zudem als Tabellenführer aus Zolder ab.

Das von MOTUL unterstützte deutsche Team Leipert Motorsport zeigte erneut, wie wichtig Routine und Professionalität im Motorsport sind. Weiter geht es für die Wegberger Mannschaft in zwei Wochen mit dem zweiten Lauf der BELCAR Series beim Zolder Superprix (31.05.-02.06.). Zeitgleich startet das Team mit zwei Mercedes AMG GT4 in der GT4 European Series in Paul Ricard.