Slide item 1
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5
Slide item 6
Slide item 7
Slide item 8
Slide item 9
Slide item 10

Vergangenes Wochenende meisterte Leipert Motorsport ein Mammutprogramm. In der GT4 European Series erreichte das Team einen Klassensieg und gute Punkteplatzierung für die Verteidigung der beiden Klassen Silber und PRO/AM. In der Lamborghini Super Trofeo Europe gab es erneut ein Podium und wichtige Punkte für die Fahrer, während man in dem Belcar Series Lauf in Spa-Francorchamps den vierten Platz der Klasse einfuhr.

 

Wegberg, Deutschland – Montag, 15.07.2019

Die Mannschaft von Leipert Motorsport stemmte am vergangenen Wochenende erfolgreich ein Programm in drei Rennserien. Mit zwei Lamborghini bestritten sie den dritten Lauf der Lamborghini Super Trofeo auf dem Circuit Zandvoort (Niederlande), wo auch Rennen neun/zehn der GT4 European Series ausgetragen wurden, bei denen Leipert Motorsport mit zwei Mercedes AMG GT4 an den Start ging. Auch im belgischen Spa-Francorchamps startete man mit einem Lamborghini auf der Ardennenachterbahn in der Belcar Series.

Leipert Motorsport weiterhin Tabellenführer in der GT4 European Series

Die Baby Mamba #2 mit Luci Trefz / Marcus Paverud ging als bestplatzierter Mercedes AMG ins erste Rennen. Während der Halbzeit verlor man ein wenig Grund, erkämpfte sich aber die Plätze wieder zurück und wurden belohnt: Podium im PRO/AM Klassement! Auch im Chaos-Rennen 2, dass nach einer heftigen Startkollision im Mittelfeld direkt nach dem Start abgebrochen wurde, ließen sich die beiden nicht beirren: Die Zielflagge sahen sie im hartumkämpften Feld als gesamt Achter und Sieger in der Klasse. Somit konnte auch die Führung in der PRO/AM Klasse weiter ausgebaut werden.
Im Mercedes AMG #4 fuhren Jan Kisiel und Max Koebolt im ersten Lauf nach einem starken Rennen als gesamt Fünfter über die Ziellinie. Obwohl die beiden deutlich schneller waren, gab es aber kein Durchkommen zum Podium auf der schwierigen Strecke in Zandvoort. Im zweiten Rennen starteten sie aus der ersten Reihe und kamen nach einem harten Rennen als Vierte ins Ziel. Damit bleibt auch das zweite Leipert Motorsport Duo Führender in der Silber-Klasse.

Podium und Punkte auch in der Lamborghini Super Trofeo

#33 Mikko Eskelinen / Jake Rattenbury waren wieder auf Erfolgskurs: Im ersten Rennen erreichten die beiden den elften Gesamtrang und standen als Dritter der AM-Wertung erneut auf dem Podium! Einen Tag später durchkreuzten heftige Regenschauer die Erfolgspläne – am Ende erreichte man für einen punktereichen, sechsten Platz.
Niels Lagrange und Anthony Lambert in der #30 überfuhren die Ziellinie nach spannender Rennaction im Schwester-Lamborghini in Rennen 1 und 2 jeweils auf Platz 5 der Pro-Wertung und sammelten weitere wichtige Meisterschaftspunkte.

Vierter Platz in der Belcar Series nach aufregendem Drei-Stunden-Rennen

Die Belcar Series verlief zunächst hervorragend: Pole-Position in der Klasse und Startplatz sechs gesamt für WCB Racing Team by Leipert Motorsport. Beim Start konnte sich der Lamborghini #999 sofort auf P1 gesamt schieben. Yannick Hoogaars und Jimmy de Breucker dominierten fortan das Rennen – bis sich ein schleichender Plattfuß bemerkbar machte und die Box auf der 7.004 km langen Strecke nur im Schritttempo erreicht werden konnte. Nach einer spannenden Aufholjagd sind Gesamtrang elf und Klassenvierter lediglich Schadensbegrenzung für ein gut angefangenes Rennwochenende.

Drei starke Rennserien an einem Wochenende hat das von MOTUL unterstützte Team von Leipert Motorsport erfolgreich gemeistert. Nach so viel Action steht allen Beteiligten eine kleine Pause zu: Erst Ende Juli geht es weiter mit der Lamborghini Super Trofeo in Spa-Francorchamps (25.-27.07.2019).