Slide item 1
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5
Slide item 6
Slide item 7
Slide item 8
Slide item 9
Slide item 10

Ein weiterer Siegespokal im Hause Leipert Motorsport! Beim 24-Stunden-Rennen der Belcar Series, das auf dem Circuit Zolder ausgetragen wurde, überzeugten die Wegberger zusammen mit dem Fahrerquintett Hoogaars, de Breucker, Lagrange, Kroes und Kox. Nach spannenden 24 Stunden feierte das Team den wohlverdienten Klassensieg des Lamborghini Huracan Super Trofeo EVO in der Klasse 3 und den 4. Gesamtrang.

 

Wegberg, Deutschland – Montag, 12.08.2019

Die Belcar Series traf sich zum vierten Saisonlauf auf dem Circuit Zolder. Der 4,011 Kilometer lange Rennparcours, eine der Heimstrecken des Wegberger Teams, wurde in den 1960er Jahren eröffnet und überzeugt mit seinem belgischen Charme. Für das Event verstärkte sich WCB Racing Team by Leipert Motorsport zusätzlich zu den Stammfahrern Yannick Hoogaars (22, Belgien) und Jimmy de Breucker (Belgien) mit dem Belgier Niels Lagrange (28, Belgien), dem Niederländer Danny Kroes (19, Niederlande) und mit der Niederländerin Stephane Kox (25, Niederlande). Gemeinsam bestritt das Quintett das Langstreckenrennen im Leipert Motorsport Lamborghini mit der Startnummer #999 – mit vollem Erfolg!

Pole Position in der Klasse 3 – Startplatz 5 gesamt

Das Wochenende fing für das eingespielte Team bereits erfolgreich an. Beim Zeittraining brillierten die Fahrer und flogen bildlich über die zehn Kurven der Strecke. Am Ende erreichte man nicht nur den fünften Startplatz gesamt, sondern auch die Pole-Position in der Rennklasse. Eine hervorragende Basis für ein langes Rennen!

Der Lamborghini Huracan Super Trofeo wie ein Uhrwerk – Souveräner Klassensieg am Sonntag

Der Start des 24-Stunden-Rennens erwies sich am nächsten Tag schwieriger als gedacht. Startfahrer Jimmy de Breucker wurde erstmal kurz nach Rennfreigabe mit seinem Lamborghini umgedreht. Das kostete wichtige Plätze! Als 22. reihte sich der Belgier wieder ein. Nach rund einer Stunde Renndistanz befand er sich auf Rang 15. Der Druck, die anderen wieder einzuholen, war stark. Nach einem Dreher ins Kiesbett und einem Folgecheck in der Box ging es als 25. zurück ins Rennen. Von diesem Zeitpunkt an hielten alle felsenfest zusammen. Keiner wollte sich mehr einen Fehler erlauben. Der Lamborghini lief dank der eingespielten Truppe wie ein Uhrwerk und die Fahrer lieferten ein faires Rennen mit schnellen Rundenzeiten. Der Blick am Sonntagvormittag auf die Zeitentabelle zeigte: Platz fünf gesamt und Klassenführender.

Nach harten und langen 24h schließlich überquerte das Team als Klassensieger die Ziellinie! Jubelnd feierten die Jungens und Mädels rund um das WCB Racing Team by Leipert Motorsport diesen Erfolg. Ein Rennen zu gewinnen ist das eine – ein 24-Stunden-Rennen zu gewinnen dagegen etwas ganz Besonderes!

Fünf Fahrer, die den von Leipert Motorsport eingesetzten Lamborghini heil ins Ziel gebracht haben – das war schon Megaklasse. Nach dem 24h Einsatz gibt es für die von MOTUL unterstützte Mannschaft allerdings keine Pause: Die ADAC GT4 Germany ruft bereits am kommenden Wochenende zum nächsten Einsatz auf dem Nürburgring (16.-18.08.2019).