images/mainslides-2020/24h Series.jpg
images/mainslides-2020/AMG Profi car.jpg
images/mainslides-2020/Belcar.jpg
images/mainslides-2020/GT4 European.jpg
images/mainslides-2020/LST Europe.jpg
images/mainslides-2020/LST Europe1.jpg
images/mainslides-2020/LST_Asia.jpg
images/mainslides-2020/Leipert Motorsport_Lamborghini GT3_top view_.jpg
images/mainslides-2020/Mamba_ADAC.jpg
images/mainslides-2020/Mamba_GT4 European.jpg

Das Wegberger Team konnte vergangenes Wochenende bei der Lamborghini Super Trofeo Europe erneut mit zwei Klassensiegen und weiteren Podiumserfolgen überzeugen. Das Rennwochenende auf der Ardennen-Achterbahn im Rahmen des 24-Stunden-Rennens wurde am Samstag von einem heftigen Unfall überschattet, der zum Rennabbruch des zweiten Laufs führte.

 

Wegberg, 26.10.2020

Schlag auf Schlag werden die letzten Rennen der Saison ausgetragen. Am vergangenen Wochenende wurden die beiden vorletzten Läufe der Lamborghini Super Trofeo Europe im Rahmen des prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennens von Spa-Francorchamps ausgetragen. Die Veranstaltung wurde für das von MOTUL unterstütze Wegberger Team von Erfolg gekrönt.

AM-Klassensieg und zwei weitere Podiumsplätze im ersten Lauf

Fidel Leib und Yury Wagner auf dem Profi-Car Lamborghini #21 überzeugten beim ersten Lauf mit dem Sieg in der AM-Klasse. Yury Wagner lieferte den Zuschauern packende Duelle und übergab das Lenkrad an Fidel Leib auf Platz zehn gesamt. Nach dem Fahrerwechsel konnte Fidel Leib noch einen Kontrahenten bezwingen und fuhr als Gesamtneunter über die Ziellinie: Für das Fahrerduo ein grandioser Erfolg - in den Top-Ten gesamt und ein Klassensieg!
Auch in der PRO-AM Klasse verbuchte Leipert Motorsport zusammen mit Mikko Eskelinen und Elias Niskanen auf dem Mad-Croc Lamborghini #30 einen wohlverdienten Podiumserfolg: Während einer spannenden Aufholjagd kämpften sich die „Flying Finns“ von Startplatz 14 auf den siebten Platz gesamt nach vorne und erreichten P2 in der PRO-AM Klasse. Auch das PRO-Fahrerduo Noah Watt und Sebastian Balthasar auf der #2 ließen den Stier von der Leine: Im ersten Stint lieferte Balthasar spannende Fights, die ihn auf Position zwei vorrücken ließen. Watt übernahm nach der Rennhälfte das Lenkrad und überquerte nach packenden Duellen als gesamt Dritter die Ziellinie. Die dritte Podiumsplatzierung an diesem Renntag für Leipert Motorsport! Abgerundet wurde das Ergebnis des ersten Laufs durch das Top-10-Resultat von Jonathan Judek und Guillem Pujeu auf der #69. Nach einer tollen Performance sicherte sich das Duo Platz 8 gesamt und P6 in der PRO-Klasse.

Trotz Rennabbruch erneuter Klassensieg und Top-Ten Ergebnisse

Der zweite Lauf wurde von einem heftigen Rennunfall überschattet, der kurz nach Schließung des Boxenstopp-Fensters zu einem Rennabbruch führte. Fidel Leib und Yury Wagner wurden nach dem vorzeitigem Rennende erneut Sieger der AM Klasse. Mikko Eskelinen und Elias Niskanen verbuchten für sich P3 in der PRO-AM Klasse. Sebastian Balthasar und Noah Watt wurden bei Rennabbruch als dritter in der Pro-Klasse gewertet während Jonathan Judek und Guillem Pujeu ihr bisher stärkstes Rennen der Saison auf Position 5 in der PRO-Klasse abschlossen.

 

Großes Finale auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich

Leipert Motorsport erkämpft sich wieder mit grandiosem Teamzusammenhalt erfolgreiche Platzierungen, Klassensiege und Podestplätze – trotz chaotischem Rennwochenende unter härteren Corona-Auflagen in Belgien und einem Rennabbruch. Die Lamborghini Super Trofeo Saison findet den Abschluss Mitte November (13.-15.11.20) mit dem großen Finale und den Läufen neun und zehn auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich.