images/mainslides-2020/24h Series.jpg
images/mainslides-2020/AMG Profi car.jpg
images/mainslides-2020/Belcar.jpg
images/mainslides-2020/GT4 European.jpg
images/mainslides-2020/LST Europe.jpg
images/mainslides-2020/LST Europe1.jpg
images/mainslides-2020/LST_Asia.jpg
images/mainslides-2020/Leipert Motorsport_Lamborghini GT3_top view_.jpg
images/mainslides-2020/Mamba_ADAC.jpg
images/mainslides-2020/Mamba_GT4 European.jpg

Nach einem spannenden Finale auf dem Hockenheimring holt sich Leipert Motorsport zusammen mit Jan Kisiel den Vizemeistertitel der DTM Trophy Saison 2020. Fidel Leib ist Meister der XP-Klasse nach einem weiteren Klassensieg und einem Podiumserfolg.

Wegberg, 09.11.2020

Mit den letzten beiden Rennen auf dem Hockenheimring beendete die DTM Trophy ihre Debütsaison. Für Leipert Motorsport war die Saison eine hervorragende Erfahrung, Teil dieser neuen Rennserie zu sein und diese mit großartigen Ergebnissen zu beenden.

 

Fidel Leib wird XP-Champion 2020!

Im Profi-Car Mercedes AMG GT4 #2 ist Fidel Leib in dieser Saison der unschlagbare Champion der XP-Klasse. Beim letzten Rennwochenende stellte er noch einmal deutlich klar, dass an ihm kein Vorbeikommen ist. Rennen eins beendete der Schwabe als gesamt Elfter nur knapp hinter den Top-Ten Rängen und sicherte sich mit Platz zwei in der XP-Klasse ein weiteres Podium. Im zweiten Lauf verbesserte er sich nochmals und überquerte als frischgebackener Meister auf Platz zehn gesamt und als Klassensieger die Ziellinie.
Fidel Leib hatte sich mit dem Start in der DTM Trophy einer großen Herausforderung gestellt und sie am Ende perfekt gemeistert!

Vizemeister DTM Trophy 2020 Jan Kisiel

Jan Kisiel im AMG GT4 #4 hat in dieser Saison phantastische Performance gezeigt und mit fairen Fights und spannenden Kämpfen die Rennen bereichert. So auch beim letzten Rennwochenende der DTM Trophy Saison 2020: Nach einem packenden Rennen, welches der Pole von Startrang drei anging, wurde er am Ende als Zweiter abgewunken. Aufgrund einer nachträglichen Strafe wurde er allerdings als Vierter gewertet. Ein weiteres gutes Ergebnis wiederholte Kisiel am Folgetag: Starke Duelle ließen ihn von Startplatz sechs auf Platz vier vorrücken.
Die mitreißende Saison, in der Jan Kisiel Ehrgeiz, Kampflust und Sportsgeist bewies, krönte er am vergangenen Sonntag mit dem Vizemeistertitel der DTM Trophy. Ein super Erfolg in einem hochkarätigen Fahrerfeld.

Dritter Platz für Marc de Fulgencio in der Junioren Klasse

Auch für den jungen Spanier Marc de Fulgencio auf dem AMG GT4 #9 kann sich das Endergebnis der ersten DTM Trophy Saison sehen lassen. Von Rennen zu Rennen steigerte sich Marc und zeigte, was in ihm steckt. Sein fleißiges Punktesammeln bescherte ihm letztendlich Platz 3 in der Klasse der Junioren. Leider konnte er das beim finalen Rennwochenende nicht noch einmal zur Schau stellen: Nach dem Start in Rennen eins wurde er von einem Konkurrenten so hart getroffen, dass sein Mercedes einen vor Ort irreparablen Schaden erlitt. Den zweiten Lauf konnte der Junior gar nicht erst antreten. Ein enttäuschendes Rennwochenende, das aber letztlich mit einem Podestplatz für die Gesamtleistung versöhnlich endete.

Leipert Motorsport zieht positives Resümee aus erster DTM Trophy Saison

Sechs Rennwochenenden, etliche Siege und jedes Rennwochenende Podestplätze: Das von MOTUL unterstützte Wegberger Team freut sich über den sehr guten Saisonverlauf. Am Abschluss-wochenende konnte man so auch noch den zweiten Gesamtrang in der Teamwertung feiern. Der nächste große Erfolg nach dem Gewinn der Teamwertung in der GT4-Europameisterschaft 2019!

Teamchef Marcel Leipert: Ganz herzlichen Dank an unsere Fahrer Jan, Fidel und Marc sowie an unsere Mitarbeiter, die für eine hervorragende Debütsaison in der DTM Trophy gesorgt haben. Vizemeister, Meister der XP Klasse, 3. Platz in der Juniorwertung und 2. Platz in der Teamwertung – also in allen Bereichen auf dem Podium. Nach unserem PRO-AM Meistertitel, Silver-Cup Vizemeistertitel und Gewinn der Teamwertung in der GT4 European Series 2019 freuen wir uns, auch auf der DTM Plattform ganz vorne mit dabei gewesen zu sein. Trotz der Corona-Strapazen war es eine ganz tolle Saison und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!