images/mainslides-2020/24h Series.jpg
images/mainslides-2020/AMG Profi car.jpg
images/mainslides-2020/Belcar.jpg
images/mainslides-2020/GT4 European.jpg
images/mainslides-2020/LST Europe.jpg
images/mainslides-2020/LST Europe1.jpg
images/mainslides-2020/LST_Asia.jpg
images/mainslides-2020/Leipert Motorsport_Lamborghini GT3_top view_.jpg
images/mainslides-2020/Mamba_ADAC.jpg
images/mainslides-2020/Mamba_GT4 European.jpg

Die letzten beiden Lamborghini Super Trofeo Rennen der Motorsportsaison 2020 beenden die Wegberger als Klassen- und Gesamtsieger. Yury Wagner krönt die Saison auf dem Lamborghini #21 als Meister der AM Klasse, Mikko Eskelinen und Elias Niskanen werden Vizemeister der PRO-AM Klasse auf dem MadCroc Lamborghini #30. Obendrein kann Leipert Motorsport fünf Podestplatzierungen in Paul Ricard verbuchen, inklusive des Gesamtsieges in Rennen 2.

 

Wegberg, 16.11.2020

Finale Zielflagge in der Lamborghini Super Trofeo Europe Saison 2020. Nach fünf Rennwochenenden blickt das von MOTUL unterstützte Wegberger Team auf eine spannende Saison mit ausgezeichneten Ergebnissen zurück. Beim großen Finale auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich zeigen das Traditionsteam und die Fahrer aus 5 Nationen noch einmal Sportsgeist und eine starke Performance.

Yury Wagner sichert sich den Meistertitel der Lamborghini Super Trofeo 2020 in der AM Klasse!

Unbesiegbar blieben die Leipert Motorsport AM-Piloten Yury Wagner und Fidel Leib auf dem Profi-Car Lamborghini #21. Gleich zwei Klassensiege feierte das Duo beim großen Finale. Damit kürte sich Yury Wagner zum verdienten Champion der AM-Klasse und teilte die Freude mit seinem Teamkollegen Fidel Leib, der erst beim zweiten Rennwochenende dazustieß, aber einen großen Anteil an diesem Erfolg leistete.

Vizemeistertitel der Lamborghini Super Trofeo Europe 2020 für Mikko Eskelinen und Elias Niskanen in der PRO-AM Klasse!

Die beiden Finnen Mikko Eskelinen und Elias Niskanen auf dem MadCroc Lamborghini #30 überzeugten beim letzten Rennwochenende wieder mit spannenden Fights. Beide Läufe beendeten die Teamkollegen auf dem Podium: Platz drei am Samstag und Platz zwei am Sonntag bescherten den Beiden am Ende nicht nur zwei herausragende Ergebnisse, sondern zudem den Vizetitel in der PRO-AM Klasse.

Großartige Performance: Luka Nurmi und Guillem Pujeu zweimal in den Top-Ten

Nachdem Jonathan Judek aufgrund gesundheitlicher Probleme das Finale nicht antreten konnte, sprang kurzerhand der 16-jährige Finne Luka Nurmi ein, der in diesem Jahr bereits Sieger der Porsche Sprint Challenge NEZ wurde. Pech allerdings für das neu zusammengestellte Duo im ersten Lauf: Nachdem Guillem Pujeu kurz nach dem Start touchiert wurde, drehte sich der Lamborghini #69 von der Strecke und Guillem konnte sich erst am Ende des Feldes wieder einreihen. Nach einer schnellen Aufholjagd und dem Fahrerwechsel auf Luka Nurmi wurde das Duo am Ende als Neunte in der PRO-Klasse gewertet. Auch im zweiten Lauf konnten sich die schnellen Piloten erneut einen

Platz in den Top-Ten sichern: Auf P13 ins Rennen gegangen, wurden sie als Achter abgewunken. Eine Spitzenleistung der beiden jungen Fahrer.

Zum krönenden Abschluss der Saison noch ein Gesamtsieg: Watt und Balthasar setzen Ausrufezeichen

Das Saisonfinale beendete Leipert Motorsport mit einem weiteren Highlight: Nachdem die beiden PRO Fahrer Noah Watt und Sebastian Balthasar auf dem Lamborghini #2 im ersten Rennen auf Rang acht ins Ziel kamen, ließen sie es zum Schluss nochmal krachen. Am Sonntag startete Noah Watt von Rang drei und konnte nach einigen Platzwechseln und spannenden Duellen auf P3 an Sebastian Balthasar übergeben. Dieser holte sich kurz danach die Führung und sah mit vier Sekunden Vorsprung die Zielflagge. Der letzte Gesamtsieg war für das ganze Team ein krönender Abschluss der durch die Corona bedingten Restriktionen nicht immer einfache Motorsport Saison 2020.

Leipert Motorsport verabschiedet sich in die Winterpause

Mit dem letzten Rennsieg des Jahres 2020 verabschiedet sich Leipert Motorsport nach dem erfolgreichen Abschluss der DTM Trophy nun auch mit dem gelungenen Abschluss der Lamborghini Super Trofeo Europe in eine kurze Winterpause. Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Wergberger Team, das den Container für die kommenden Rennen der 24h Series in den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits mit zwei Italienischen Bullen gepackt hat. Anfang Januar geht es weiter mit dem ersten Rennen der Saison 2021 – dem 24h Rennen in Dubai, dicht gefolgt vom 6h Rennen in Abu Dhabi.